Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 44
Jens Lehmann ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Ratgeber - Sektionaltor, Schwingtor oder Rolltor

Welches Tor ist das passende Garagentor für Sie?

Beim Kauf eines Garagentors gibt es einige Punkte zu beachten. Wir haben für Sie ein paar Aspekte zusammengeschrieben, die Ihnen vielleicht bei der Entscheidung helfen.

Mittlerweile gibt es jede Menge Möglichkeiten, seine Fahrzeuge sicher und praktisch unterzubringen. Wie wäre es mit einem Sektional-, einem Schwing- oder einem Rolltor?

 

Sektionaltor:

Diese Tore gibt es als Decken-Sektionaltore oder als Seiten-Sektionaltore.

  • Decken-Sektionaltore bestehen aus einzelnen Sektionen / Elementen, die über eingebaute Führungsschienen nach oben geschoben werden und unter der Decke abgestellt werden. Somit kann der Platz vor der Garage optimal genutzt werden. Zudem sind diese Hörmann Tore äußerst gut gedämmt und bieten enorm viele Gestaltungsmöglichkeiten. Noch ein Pluspunkt gegenüber den Schwingtoren: 14 cm mehr Durchfahrtsbreite. Auch lassen sich die Decken-Sektionaltore in jede beliebige Öffnung einbauen
  • Seiten-Sektionaltore laufen an der Wand neben der Toröffnung und punkten durch eine sehr gute Wärmedämmung.

 

Schwingtor:

Hier schwingt das komplette Tor beim Öffnen unter die Garagendecke. Schwingtore gehören zu den preiswerten Lösungen und sind auch nur bedingt wärmegedämmt. Durch das Aufschwingen nach vorne, kann der Platz vor der Garage nicht immer genutzt werden.

 

Rolltor:

Rolltore werden auf einer Welle über der Toröffnung aufgewickelt und bieten eine gute Wärmedämmung. Hier kann der Platz unter der Decke als Abstellfläche benutzt werden.